Wo bleibt meine DHL-Sendung? Nicht alle Pakete werden in Braunwald gleich zugestellt

Wer den Versandhandel bemüht, lässt sich Waren an die Heimadresse zustellen, ohne sich lange zu überlegen, welcher Paketzustelldienst den Transport übernimmt. Meist geht das gut. Die Post, aber auch DHL, UPS, FedEx etc. liefern rasch und zuverlässig an die traute Heimadresse. Nicht aber in Braunwald: Sendungen mit der schweizerischen Post werden zwar auch dort an die präzise Zustelladresse, d.h. direkt ins Haus, geliefert.

Beim Transport durch DHL, UPS oder ähnliche Logistiker ausserhalb des regulierten Service Public endet die Zustellung aber am Ende der geteerten Strasse, im Fall von Braunwald – auch wenn eine korrekte Zustelladresse mit Strassenangabe und Hausnummer oben in 8784 Braunwald auf dem Paket steht – bei der Braunwaldbahn-Talstation in Linthal. Dort quittiert reichlich pragmatisch ein Mitarbeiter der Braunwaldbahn unterschriftlich den Empfang; für den Dienst ist damit der Auftrag erfüllt und im Internetportal erscheint folgerichtig der Vermerk „Sendung erfolgreich zugestellt“. Ebenso pragmatisch werden diese Pakete dann von der Braunwaldbahn noch in die Bergstation oben in Braunwald befördert und im Güterbereich der Bergstation offen zugänglich gelagert. Damit hat es sich aber; eine irgendwie geartete Mitteilung an den eigentlichen Adressaten oben in Braunwald erfolgt nicht. Dieser muss dann selber erraten, wann die Sendung etwa ‚hoch über dem Alltag‘ angekommen sein könnte und halt von Zeit zu Zeit im Güterschuppen nach der ersehnten Sendung Ausschau halten.

Diese Praxis hat unbestreitbar den Charme des etwas Improvisierten und gerade für Zweitwohnungsbesitzer, die länger abwesend sein können oder ausserhalb der Postöffnungszeiten (z.B. abends oder am Wochenende) in Braunwald ankommen, ist die Ware nützlicherweise jederzeit verfügbar. Umgekehrt irritiert, dass eine völlig unbekannte Person unten in Linthal den Erhalt der Sendung quittiert und in eigener Kompetenz an die offene Güterablage oben in der Braunwaldbahn-Bergstation weiterreicht. Dieses offenbar bisher friktionslos betriebene Vorgehen verlangt eine gewisse Portion Vertrauen in das lokale System. Der Besteller in Braunwald tut in jedem Fall gut daran, sich u.a. bei online-Bestellungen zu vergewissern, wer der zustellende Paketdienst ist und welche Praxis sich damit ‚auf der letzten Meile‘ verbindet.