Vom Lebensmittelladen zum Kultur-Café „BSINTI“ (glarnerisch für „Bewusstsein“)

UPDATE:

Das B S I N T I wird als Kooperative geführt. Ohne Freiwilligenarbeit findet kein Betrieb statt. Melden Sie sich daher (z.B. auch für nur stundenweisen Einsatz) unter http://www.doodle.com/hidcfhex3i3pemuc !

Am 17.12.2012 wurde eine Medienmitteilung mit weiteren Details veröffentlicht:

Über die Feiertage sind folgende Kulturanlässe geplant:

Freitag, 21. Dezember, 20.00 Uhr Eröffnung mit Prof. Ben Moore
Astrophysiker der Uni Zürich (Elefanten im All)
Musikalische Begleitung von Noah Schiltknecht, Flügel
Mittwoch, 26. Dezember, 16.00 Uhr Vernissage mit Fridolin Walcher
Musikalische Umrahmung von Roland Schiltknecht und Padi Kistler
Donnerstag, 27. Dezember, 20.30 Uhr Tidi und Schang“- ein urchig glarnerisches Duo
Freitag, 28. Dezember, 16.00 Uhr Hans Blesi – Glarner Design aus Mitlödi
Mitlödli Textildruck AG
Samstag, 29. Dezember, 20.15 Uhr Bergklänge mit Annarosa Streiff Annen und Kurt Annen
Sonntag, 30. Dezember, 17.00 Uhr Mutanfall – mit Lisa Marti
Autorenlesung
Montag, 31. Dezember, 20.30 Uhr BSINTI – Filmabend, James Bond – Im Geheimdienst Ihrer Majestät
mit Möglichkeit zum spontanen Musizieren
Dienstag, 1. Januar, 20.15 Uhr Pinocchio Spielwaren – Gaby Ferndriger
Spielabend
Mittwoch, 2. Januar, 15.00 Uhr Cristallino mit Margrit Gnos
Erzählstunde mit der Kindergärtnerin
Mittwoch, 2. Januar, 20.15 Uhr „Sie wussten nicht, warum sie krank wurden“
Vortrag mit
Dr. med. Andreas Bircher
Donnerstag, 3. Januar, 20.15 Uhr „Was Songs erzählen“ mit Balts Nill (Ex Stiller Has)
Freitag, 4. Januar, 20.15 Uhr Glarner Schabziger trifft auf „Femmi“
mit John Trümpy (CEO GESKA) und Rhea Schiltknecht  (Autorin)
Musikalische Begleitung von
Roland Schiltknecht
Samstag, 5. Januar, 20.15 Uhr „Alles eis Ding“ – von Anita Blumer
Filmabend mit der Regisseurin

Benedikt Wechsler, der initiative Stiftungspräsident Hotel und Konzertsaal Braunwald, teilt mit:

B  S  I  N  T  I
Café – Bücher – Kultur – Hangout

Wir haben uns alle die Augen gerieben, als Ueli und Barbara Oester die traurige Nachricht der Schliessung des Ladens bekannt geben mussten. Ich sagte mir: das kann nicht wahr sein. Ist es wirklich unvermeidlich, dass Braunwald in der Abwärtsspirale unaufhaltsam eine weitere Drehung nach unten gleitet? Nachdem eine Weiterführung des Ladens nicht realistisch war, haben wir neue Nutzungsformen evaluiert. Es lag auf der Hand: es wäre der ideale Standort für ein Café und kultureller Begegnungsort im Dorf für Einheimische und Gäste. Im Rahmen der Destinationsentwicklung Braunwald 2020 wurde mit dem Besitzer der Liegenschaft Heinz Keller und mit Fritz Trümpi ein neuer Start möglich.

Was ist geplant?

Dank viel freiwilligem Engagement sollten wir über die Feiertage vorerst ein Kultur-Café-Provisorium realisieren können. Der Ausstellungsmacher und Szenograph Raphael Barbier (u. A. Landesmuseum Zürich „Kapital“ und Hist. Museum Bern „Einstein“), ist für das Gesamtkonzept verantwortlich, Fridolin Walcher ist Schöpfer des Namens „Bsinti“ und stellt seine Werke aus, Esther Kessler und Prisca Hösli koordinieren den Aufbau und die Führung des Betriebs. Gaby Ferndriger von der Baeschlin Buchhandlung gestaltet das Bücherangebot und organisiert die kulturellen Veranstaltungen.

Am 21. Dezember 2012 ist eine erste Eröffnung für die Einheimischen und die schon anwesenden Gäste geplant. Den Tag des prophezeiten Weltuntergangs wollen wir mit einer zukunftsträchtigen Tat begehen: wir legen den Grundstein für ein Café mit Büchern und Kultur. Neben Musik aus Braunwald wird uns der Astrophysiker und bekannte Buchautor Prof. Ben Moore („Elefanten im All“) erklären, wieso die Welt untergehen wird, aber sicher nicht am 21. 12. (wäre auch zu schade bei den sich ankündigenden schönen Schneeverhältnissen!!!).

Vom 26. Dezember 2012 bis 5. Januar 2013 wird dann ein Kultur-Betrieb mit Getränken und Verpflegungsmöglichkeiten zu noch zu definierenden Öffnungszeiten stattfinden. Daraus ein paar Kostproben:

Wieso verdient es Ihre Unterstützung?

Ich bin mir bewusst, dass viele VAL-Mitglieder (meine Familie miteingeschlossen) schon einige Totalabschreiber bei Investitionen in Braunwald erlitten haben (Braunwaldbahn, Sportbahnen oder Hallenbad). Ich bin aber überzeugt, dass dies für jedes VAL-Mitglied ein unterstützungswürdiges Projekt ist:

Wie können Sie uns helfen?

Wir benötigen auch noch Mittel für das Provisorium, aber vor allem für das definitive Projekt. Sie können uns konkret unterstützen:

Bis es soweit ist, muss allerdings noch einiges geplant und fertiggestellt werden. Hinzu braucht es Freiwillige für den effektiven Betrieb. Falls Sie oder ein Familienmitglied oder Bekannte/r bei der Vorbereitung (Malen, Inneneinrichtung etc.) mithelfen wollen, kontaktieren Sie möglichst rasch esther.kessler@talfoehn.ch, +41 79 756 57 17, bzw. geben Sie eventuelle Verfügbarkeit für den Betrieb (Fri 21.12.2012 – So, 6.1.2013) im Doodle http://www.doodle.com/hidcfhex3i3pemuc (unter gleichzeitig kurzer Mitteilung der Koordinaten ebenfalls an Esther Kessler oder Priska Hösli) ein.

Dank für bereits geleistete Unterstützung

Horgenglarus und Mitlödi Seidendruck leisten namhafte Beiträge an das Mobiliar und die Innenausstattung. Trümpi Bauunternehmung, Schuler Transport, Holzbau AG und Maler Jacques Schärer haben grosszügige Ausbauarbeiten auf eigene Kosten gemacht. Ausstellungsmacher Raphael Barbier hat zahllose Stunden auf dem Weg zwischen dem Genfersee und Braunwald diesem Projekt gewidmet. Dank an Verlage wie Diogenes, DU-Magazin, Scheidegger+Spiess, Baeschlin, Paul Haupt oder die Buchhandlung Wortreich, welche die kostbaren Bücher sowohl für die Bücherkisten als auch das Café zur Verfügung stellen. Braunwald Tourismus gebührt Dank für die organisatorische Unterstützung.

Wir danken auch Ihnen, liebe VAL-Mitglieder zum Voraus für die kleinen und grossen Gaben

Der volle BSINTI-Flyer befindet sich hier.