Post Braunwald schliesst im Frühling 2020

Die Tageszeitung Die Südostschweiz meldet am 9.1.2020:

Die Post schliesst in Braunwald im Frühling ihre Filiale

Die Proteste haben nichts genützt. Nach der Filiale in Linthal schliesst die Post auch diejenige in Braunwald. Als Ersatz wird ein Hausservice angeboten.

von Daniel Fischli

In Glarus Süd bleibt mit derjenigen in Schwanden nur eine vollwertige Postfiliale bestehen. Wie die Post gestern mitgeteilt hat, schliesst die Filiale Braunwald

Mitte April ihre Türen. Als Ersatz bietet die Post einen Hausservice an, wie er bereits in den meisten Dörfern des Hinterlandes besteht. Die Kunden können direkt beim Briefträger Rechnungen bezahlen, Briefe und Pakete aufgeben, Briefmarken beziehen und auf Vorbestellung Geld vom Postkonto beziehen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass man zu Hause ist, wenn der Pöstler klingelt. Für die Post ist der Hausservice ein «Erfolgsmodell», das von den Kunden geschätzt werde.

Schon vor bald drei Jahren hat die Post angekündigt, dass die Filialen in Braunwald und Linthal überprüft und aller Voraussicht nach geschlossen werden. Die Postgewerkschaft Syndicom hat daraufhin in beiden Ortschaften Unterschriften gegen die Schliessung gesammelt. Im Sommer 2017 konnten die Gewerkschafter nicht weniger als 917 Unterschriften dem Gemeindepräsidenten von Glarus Süd überreichen. Mathias Vögeli sagte damals, er hoffe, dass die Post die Schliessung noch einmal überdenke.

An einem Informationsanlass der Post im Herbst 2017 nahmen rund 60 Braunwalder teil. Die Post nehme keine Rücksicht auf die besonderen Gegebenheiten von Braunwald als Tourismusort, hiess es da zum Beispiel. Der Widerstand hat nichts genützt: Die Filiale Linthal ist ein Jahr später durch eine Agentur im Volg abgelöst worden, und in Braunwald kommt jetzt der Hausservice.

Nur noch 45 Geschäfte pro Tag

Wie Thomas Schifferle, Mediensprecher der Post, erklärt, haben die Kundenzahlen in Braunwald seit dem Informationsanlass vom September 2017 sogar noch einmal stark abgenommen. «Und ein Trendwechsel ist nicht ab- sehbar», sagt Schifferle. Heute würden in Braunwald noch durchschnittlich 45 Schaltergeschäfte pro Tag abgewickelt. Ein «äusserst tiefes Niveau».

Partner für den Betrieb einer Post-Agentur wie in Linthal habe man auch in Braunwald gesucht, sagt Schifferle. «Es hat sich aber keine nachhaltige Lösung abgezeichnet.» Es sei nicht einfach, geeignete Partner zu finden, die die Rahmenbedingungen der Post, zum Beispiel keine Betriebsferien, erfüllen könnten.

Verständnis bei der Gemeinde

Gemeindepräsident Mathias Vögeli sagt, der Gemeinderat habe eingesehen, dass es angesichts der Zahlen aussichtslos sei, die Post in Braunwald zu retten. Sogar auf eine Einsprache bei der Aufsichtsbehörde der Post habe man in diesem Fall verzichtet.

Im Kanton Glarus gibt es nach der Schliessung von Braunwald nur noch fünf vollwertige Postfilialen: In Niederurnen, Näfels, Netstal, Glarus und Schwanden.

 

Quelle: https://reader.somedia.ch/epaper/pdf/1download_page.php?page=01_sogl_71_2020-01-09&keyauth=sDhSPWWYzl6Pxn7oTR_oJuB7_BYH0JgrRrOdrlvOtR0