Braunwalder Korporationshauptversammlungen werden in den Herbst verschoben

Mitteilung der Entwässerungs- und der Wegkorporation Braunwald

Auf Grund der besonderen Situation haben die Vorstände der beiden Korporationen beschlossen:

Die Korporationshauptversammlungen werden verschoben!

Als neuer Termin ist vorerst der 2. Oktober vorgesehen.

 

Vorgehen Wegkorporation:

Der normale Strassenunterhalt wird ausgeführt wie vorgesehen.

Die umsichtige Finanzpolitik der Korporation, sowie die Tatsache dass die Gemeinde den Personalaufwand erst Ende Jahr in Rechnung stellt, lassen folgendes Vorgehen zu:

Der Einzug der Anlagebeiträge erfolgt erst nachdem diese durch die HV genehmigt wurden. Von einem a Konto Einzug wird abgesehen.

Für den, nach diesem Winter überaus notwendigen Strassenunterhalt reicht die Liquidität der Korporation bis dahin aus.

Das erlaubt auch eine momentane, finanzielle Entlastung der Korporationsmitglieder bis im Herbst, (oder lieber natürlich noch viel früher) wenn wieder normalere Umstände herrschen.

 

Vorgehen Entwässerungskorporation:

An der Sitzung vom 24. März 2020 hat der Regierungsrat des Kantons Glarus grundsätzlich der Finanzierung des neuen Entwässerungsstollen zugestimmt. Der Anteil von 80 % sind beitragsberechtige Kosten, die von Bund und Kanton gemeinsam getragen werden. Weitere 1.85 Mio. Franken werden zuhanden der Landsgemeinde 2021 dem Stimmvolk zur Genehmigung beantragt.

[Siehe dazu die Medienmitteilung des Glarner Regierungsrats vom 24.3.2020: „Regierungsratssitzung 24. März 2020 • Um das Rutschgebiet in Braunwald zu sichern, muss es entwässert werden. Bund und Kanton sollen 80 Prozent der erwarteten Kosten von rund 30 Millionen Franken übernehmen. Zuhanden der Landsgemeinde 2021 wird eine Finanzierungsvorlage für einen zusätzlichen Beitrag von 1,85 Mio. Franken vorbereitet. … „:]  https://www.gl.ch/public-newsroomidetails.html/31/news/13104

Der Vorstand wird die Vorarbeiten zur Umsetzung dieses für die Region wichtigen Projektes zwischenzeitlich weiter vorantreiben. Ebenso wie die Wegkorporation werden die Mitgliederbeiträge der Entwässerungskorporation erst nach der Hauptversammlung in Rechnung gestellt.

 

Im Namen der beiden Vorstände bedanken wir uns für Ihr Verständnis und wünschen uns allen möglichst bald wieder einen geregelten Tagesablauf.

Freundliche Grüsse

Heinrich Schiesser, Präsident der Wegkorporation Braunwald
Markus Hefti, Präsident der Entwässerungskorporation Braunwald